ImplantologieImplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Keramik oder Titan, die bei Zahnverlust in den Kiefer eingesetzt werden können, um die Bezahnung wiederherzustellen. Dabei ist ein ausreichendes Knochenangebot notwendig, um die Implantate sicher im Kiefer zu verankern. Sollte dies nicht vorhanden sein, kann mit speziellen Methoden ein Knochenaufbau vorgenommen werden.

Implantationen werden in der Regel zweizeitig durchgeführt: nach dem Einbringen der Implantate müssen diese zunächst 3-4 Monate einheilen und können dann anschließend mit Kronen, Brücken oder anderem Zahnersatz (Suprastruktur) versorgt werden.

Implantationen werden seit vielen Jahren von vielen Operateuren durchgeführt und stellen heute eine erprobte Therapie dar. Ob sie für Sie in Frage kommen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die vor einer Behandlung abgeklärt werden. Bitte sprechen Sie uns für eine ausführliche Beratung an.